Article
0 comment

Mehrsprachigkeit

Jetzt ist die Studie, die ich bereits aus dem New York Times Artikel zitiert hatte, auch nochmal von der Welt aufgegriffen worden. Lesenswert, vor Allem weil es auch wieder aufzeigt, dass Mehrsprachigkeit, Sprachen lernen und Menschen mit unterschiedlichen Sprachen kennenlernen eine wahnsinnige Bereicherung ist.

“Wer sich jetzt benachteiligt fühlt, weil er nicht von Geburt an mit zwei oder mehr Sprachen aufgewachsen ist, irrt aber. Denn wenn Forscher heute von Mehrsprachigkeit reden, fassen sie das viel weiter als früher. So wie auch in Kinzlers Experiment geht es nicht darum, mehrere Sprachen von Geburt an zu verstehen und zu sprechen, sondern darum, Erfahrungen mit verschiedenen Sprachen zu machen und aktiv zwischen ihnen hin- und herschalten zu müssen und zu können.”

(“Wie Mehrsprachigkeit unser Gehirn verändert” Welt, 10. April 2016)